Oil Pulling & Kokosöl Beauty Hacks

Oil Pulling oder Ölziehen stammt aus der ayurvedischen Lehre und ist leider etwas in Vergessenheit geraten. Das merke ich vor allem daran, dass wie komisch ich angeschaut werde, wenn ich darüber rede. 😀 Damit sich das ganz schnell ändert, dachte ich mir, ich teile dieses kleine Beauty Secret mal mit euch. Außerdem zeige ich euch, was man mit Kokosöl sonst noch alles anstellen kann.

Oil Pulling

Zunächst einmal: was ist Oil Pulling überhaupt? Es handelt sich hier um eine Mundhygiene-Methode, bei der man ein beliebiges Öl für ca. 20 Minuten „durch die Zähne zieht“, also im Mund hin und herbewegt. Ich persönlich verwende am liebsten Kokosöl*. Dabei achte ich darauf, dass es sich um natives, kaltgepresstes Bio Kokosöl handelt. Olivenöl funktioniert aber ebenso gut. Das Oil Pulling kann man sowohl morgens als auch abends machen, am besten vor dem Zähneputzen. Ich habe abends einfach mehr Zeit und mache es deswegen da. Wichtig ist, dass man das Öl anschließend unbedingt ausspuckt und nicht herunterschluckt.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum man unbedingt Ölziehen sollte. Das kann ich euch leicht beantworten, denn es hat sooo viele Vorteile! 🙂 Zum einen hellt das Kokosöl die Zähne auf natürliche Weise auf. Außerdem wird die Mundhygiene gefördert: Ölziehen beugt Zahnbelag und Karies vor und hilft gegen Mundgeruch. Es stärkt außerdem das Immunsystem, lindert Hautprobleme und wirkt entgiftend. Also ihr seht, das Ganze hat so viele Vorteile, dass es definitiv ein Versuch wert ist.

Kokosöl Beauty Hacks

Das Oil Pulling ist nicht das Einzige, was man mit dem Kokosöl machen kann. Kokosöl ist eigentlich ein richtiger Alleskönner, so vielseitig, wie es einsetzbar ist. Ich verwende Kokosöl 1-2 Mal die Woche als Haarkur. Da ich von Natur aus Locken habe und meine Haare deswegen recht trocken sind, brauchen sie besonders viel Pflege. Ich lasse das Öl so lange wie möglich einwirken und wasche dann ganz normal die Haare. Seitdem ich das mache, sind meine Haare viel geschmeidiger und Spliss bekomme ich auch viel weniger.

Kokosöl ist außerdem antibakteriell und eignet sich super zum Abschminken. Einfach ein kleines bisschen in den Händen erwärmen, in das Gesicht einmassieren und mit kaltem Wasser abspülen. Wenn ihr an Unreinheiten im Dekolletee leidet, gebt mal etwas Kokosöl auf ein Wattepad und reinigt damit abends das Dekolletee. Ich bin immer wieder schockiert, wie das Wattepad danach aussieht :D. Weiterhin benutze ich Kokosöl auch oft als Hautpflege, vor allem abends an den Beinen und Armen. Das kann dann über Nacht einwirken und morgens ist die Haut super weich.

Jetzt interessiert mich aber: habt ihr schon mal von Oil Pulling gehört oder es getestet? Wenn ihr es jetzt zum ersten Mal ausprobiert, schreibt mir dazu unbedingt eine Nachricht auf Instagram!

*Affiliate Links

No Comments

Leave a Reply